Garten-Quilt

So ein Quilt ist schon eine feine Sache.
Und als Königskind fragte: "Bist Du dabei?", hat der Lemming in mir ganz laut "JAAA!" geschrien.
Ich konnte ihm aber schnell noch die Klappe zuhalten, bevor alle Welt es gehört hat.

Denn es spricht FÜR MICH einiges gegen einen (365-Tage-)Quilt:
1. Ich kann unmöglich ein ganzes Jahr auf die Fertigstellung eines solchen warten. Dafür bin ich doch viel zu ungeduldig!
2. Mit dem exakten Nähen hab ich es nicht immer so. Und wenn man ich dann die nicht hundertprozentig geraden Nähte tagtäglich gesehen hätte, hätte ich mich ständig darüber geärgert. Dafür bin ich doch viel zu pingelig!
3. Setze ich mich ungern unter Druck durch einen terminlich vorgegebenen Ablauf. Ich nähe lieber, wann ich Lust und Laune habe.

ABER: 
als ich Eure vielen schönen verschiedenen angefangenen Quilte sah, kam ich doch ins Grübeln.
So ErinnerungsStücke zu verarbeiten, macht irgendwie Sinn und Spaß.

Und als ich am Bearbeiten der Fotos für ein Projekt war, sah ich die vergessenen Weihnachtsfahnen in unserem Garten.
Die müssen jetzt endlich mal weg!
Nun haben sie auch Schnee gesehen, jetzt reichts!
Gesagt- getan.
Dabei hatte ich die Idee!

Ich nähe mir eine eigene Gartenfahne.
Aus meinen Stoffresten.
Stoffabbau + Erinnerung einnähen + Garten aufhübschen!!!
Meine Version eines Quiltes. ;O)
Für Ungeduldige Eilige!

Die Stoffe hab ich noch nicht einmal zugeschnitten, sondern gerissen.
Funktioniert ja bei Webware ganz gut und schön schnell.
Dann der Breite nach sortiert und ein bisschen auf die Abwechselung geachtet.
Alle Stoffbahnen aneinander genäht (mit Ovistich, das spart das Umnähen).
Das ging ziemlich flott und die Fahne wurde länger und länger.
Zwischendurch leider auch mal bügeln.
Unten hab ich ein Rüschenteil angenäht, dass ich mal von einem Kaufkleid abgetrennt habe.
Zwischendrin den einen oder anderen Webbandrest aufgenäht.
Die Kante, an die später der Tunnel für den Stab kam, habe ich mit Bügelband vom Möbelschweden einfach umgebügelt.
Danach konnte ich prima den Tunnel abnähen.
Die andere Seite habe ich von unten nach oben schmaler geschnitten und mit Schrägbandresten eingefasst.
Oben sind auf den letzten Rest EulenWebband diese kleinen Bänder aufgenäht, die immer in T-Shirts zur Aufhängung eingenäht sind und die ich immer rausschneide, weils nervt.
Ein kleines Stoffherz noch mit eingefasst und fertig.






Die Farben sehen auf den Fotos ein bisschen blass aus.
Da kann ich mich schon mal drauf einstellen, wie der Stoff nach einem sonnigen Sommer aussieht . . .

Dauer des Projektes:
Einen Abend Stoffe sichten, reissen und bunt sortieren
und einen Nachmittag zusammennähen und abends freuen, dass es schon fertig ist.


Genau nach meinem Geschmack!!!
Draußenfotos werden nachgereicht, wenn endlich mal die Sonne scheint.

Und weil ich diese Quilt-Fahne für mich genäht habe und heute Donnerstag ist, reiche ich sie bei RUMS herum.

Liebe Grüße
Ina

Heute, am Freitag, darf mein Fähnchen zur Party!!!

Kommentare:

  1. Schööööööööööööön ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  2. Das ist in der Tat mal ein Quilt für Eilige - auch wenn er sich wie ein Fähnchen im Wind drehen wird, das unstete Ding!

    Klasse genäht und mit den Hinweisen auf den Fotos wirst du auch nie vergessen können, woraus dein Fähnchen besteht - selbst wenn es nicht mehr existieren sollte.

    Einfach schön, als Rums-Projekt, als Idee und in der Umsetzung ebenso.

    Klarer Fall von "gefällt mir".

    Liebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch Eiligere können eine Ovi benutzen, sofern sie eine ihr eigen nennen können. . .
      Mal sehen, ob es seine Nase nach dem Wind dreht, ist ja bisschen schwerer, als die gekauften.

      Im Moment durfte es noch nicht raus um es zu probieren. Es ist einfach kein Wetter dazu.
      (Und ich komme erst im Dunkeln heim, da sehe ich es sowieso draußen nicht.Dafür in der Küche, da lehnt sie noch.)

      Den Gedanken hatte ich schon bei einigen Dingen, die ich hier gepostet habe. Auch wenn sie mal nicht mehr sind, werde ich sie hier immer in voller Schönheit bei mir haben.
      So macht es auch das Verschenken manchmal einfacher.

      Liebste Grüße
      Ina

      Löschen
  3. Hey toll - wollte ich auch schon machen aber bei uns ist das Wetterseite und haut echt alles um...sogar die Alustühle sind uns schon quer durch den Garten geflogen...so schau ich ein bisschen neidisch auf Deine tolle Fahne. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht kannst Du den Erdspieß einbetonieren?
      Die Fahne selber müsste einigen Sturm aushalten.

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  4. Liebe Ina,
    eine super Idee und eine tolle Gartenfahne! ♥
    damit hast du ja wohl den Frühling für den Garten beschlossen :o) und die Sonne kommt sicher auch ganz schnell, zum gucken ...
    also, morgen, wenn es wieder hell ist ...
    liebe Nachteulengrüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute war sie schon da, die Sonne ❤ ☼ ❤ !!!
      Hat aber nix sehen können durchs Fenster.
      Vielleicht kommt sie ja morgen noch mal luschern?!

      Liebe müde (wegen Nachteule und so) Grüße
      Ina

      Löschen
  5. Ich habe mich auch gegen den 365 Tage Quilt entschieden, weil ich viel zu ungeduldig bin. Deine Variante ist ja echt was für Eilige und ein tolle Idee. Vielleicht kannst du die Fahne irgendwie imprägnieren oder so, damit sie nicht so ausbleicht.

    LG anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja eine tolle Idee!
      Wieso hatte ich die noch nicht???
      Werde ich auf alle Fälle machen, wenn sie dann raus darf!
      Danke Anja!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  6. Liebe Ina, ich hatte mich FÜR den 365 Tage-Quilt entschieden, weil ich mich sonst nicht an so ein großes Projekt rangetraut hätte, - um dann kurz darauf festzustellen, dass ich viiiel zu ungeduldig dafür bin und hab ihn innerhalb einer Woche fertiggenäht. Jetzt habe ich einen zweiten gestartet (hab ja jetzt schon einen), dem ich dann Zeit lasse. Kann ja auch eine Art von Therapie sein :-)
    Deine Idee einer Gartenfahne ist auf jeden Fall wundervoll und sie überstrahlt sicher alle anderen in der Nachbarschaft! Toll!
    Liebe Grüße!
    Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, so wäre es bei mir auch gewesen, wenn...
      Irgendwann werde ichmir sicher mal einen nähen.
      Aber das steht noch in den Sternen.

      Unsere direkten Gartennachbarn haben so eine fürchterliche zitronengelbe Fahne mit einem chinesischem Drachen drauf...
      Da muss ich jetzt nicht mehr hinschauen!

      Liebbe Grüße
      Ina

      Löschen
  7. Oh ich bin verliebt.. Verliebt in die Idee (und natürlich in die sagenhaft geniale Umsetzung). Wie toll! Das nenne ich mal echt Kreativ sein. Ich glaube die Idee klaue ich mir und werde sie vielleicht angewandelt dann auch mal umsetzen. Toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Christiane! *rotwerd*
      Nimm Dir die Idee gern mit und wenn Du fertig bist komm ich schauen, ja?!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  8. Diese Fahnen fand ich ja immer so doof. Alle haben plötzlich das gleiche im Garten stehen und dann nach dem ersten Herbstwind zerrissen und traurig. Aber so finde ich das richtig richtig cool. Selbstgemacht und mit Bedeutung. Hach. Jetzt bedauer ich, dass sowas in unserem Garten nicht aussieht. Jetzt fehlt ein Foto in natürlicher Umgebung ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Generell fand ich die auch immer doof.
      Aber die Weihnachtsfahnen (die wie Weihnachtsmannmützen aussehen) fand ich witzig und im Winter gibt es eh nix zu sehen außer weiß oder grau.
      Dann haben wir noch kleine verschieden blau gemusterte, die haben mir wegen der Farben so gefallen.
      Aber die werden nun natürlich auch noch gepimpt!

      Wer sagt, in Eurem Garten sieht sowas nicht aus?

      Foto in natürlichen Lebensraum gibt es erst bei besserem Wetter. Im Moment traut sie sich noch nicht alleine raus.
      Entweder ist sie scheu oder wasserscheu. ;O)

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  9. Die Idee gefällt mir. :)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachmachen erwünscht! ;O)

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  10. Oh ist die schön Ina! Das ist eine super Idee! Was soll ich sagen?
    Ich liebe diese Fahne ♥♥♥

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt sie jeden Morgen, wenn ich sie beim Frühstück betrachte noch ein bisschen besser.
      Bunte Farben sind wirklich stimmungsaufhellend!

      Deine Gartenfahne sehen ich vor meinem geistigen Auge auch schon: Verschiedene Blautöne, rot und rot-weiß-kariert und natürlich Dein Stern drauf!

      Liebste Grüße
      Ina

      Löschen
  11. Jaaaaaa! Danke! Das ist es!!!! :D
    Ich finde auch die Quilts so schön, bin aber ein ungeduldiger Jersey-Tip mit Hang zur Baumwolllegasthenie. Also exakt messen, schneiden, nähen und bügeln? Schon bei dem Gedanken werde ich nervös und Nähe lieber ein shirt ;)
    Aber deine Gartenfahne ist der Knaller! Ich glaube das bekomme sogar ich hin :)
    Mhh bleibt nur die Frage wo ich BaumwollRESTE hernehmen soll... Das ist bei mir echt Mangelware! Auf 3 Kisten Jersey kommt eine mit "allem anderen".
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baumwolle geht doch aber viiiiel einfacher zu nähen???
      Gut, wenn man gerade Nähte macht, sieht man das bei Webware schon genauer.

      Baumwollreste kannst Du Dir doch zulegen? ;O)
      Bei Ted*x oder Möbel R*ller gibt es günstigen Stoff für diese Zwecke...
      Oder alte Bettwäsche, die nicht mehr benutzt wird?

      Jetzt bin ich schon auf Deine Version gespannt!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
    2. Tja ich weiß auch nicht, manchmal bin ich bissi anders :D Baumwolle finde ich störrisch und die verzeiht NIX, das blöde Biest.
      Jaaaa. Gartenfahne steht nun auf der Liste.
      Aber obendrüber steht noch eine U-Heft-Hülle. Da bleiben dann auch Reste :D
      Bin gespannt ob ich das gebacken bekomme... Schiebe ich ja erst knapp 9 Monate vor mir her... ;)
      LG
      Katja

      Löschen
    3. Das U-Heft brauchst Du ja noch ein paar Jahre . . .
      ;O)
      Natürlich musst Du da genauer arbeiten, als bei so einem Fähnchen. Aber Du schaffst das!!!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  12. Liebste Ina,

    wunderwunderschön und so herrlich farbenfroh. Wenn sich da nicht der Frühling angesprochen fühlt, weiß ich auch nicht merh weiter! Eine geniale Idee - eine Quiltfahne zu nähen - gefällt mir supergut. Noch besser, dass es so herrlich schnell ging - freue mich mit Dir über dieses schöne Ergebnis.

    Allerliebste Rums-Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werden auch mit Sicherheit noch einige folgen.
      Bin selber immer wieder von den Farben verzaubert - jeden Morgen zaubern sie mir ein Lächeln aufs Gesicht :O))

      Liebste Grüße
      Ina

      Löschen
  13. Hallo Ina,
    ich schließe mich den Begeisterungsstürmen meiner Vorkommentatorinnen an und sage nur: Genial gut!!

    Liebe WEGrüße aus dem Drosselgarten schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Traudi!
      Ich wünsch Dir auch ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  14. Es wurde ja schon alles gesagt, bis auf hammermäßigmegasupergutelaunefähnchen:)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen