Ostereierfarbe mal anders . . .

Nachdem ich letzte Woche Ostereier gefärbt habe, möchte ich Euch heute zeigen, was man noch mit Ostereierfarben anstellen kann. außer die Arbeitsplatte bunt einzufärben

Man nehme weiße Sockenwolle, die 75% Wolle enthält.


So als Knäuel geht nix, also heißt es erst mal wickeln.

Ich habe mir zwei Stühle dafür genommen. Wenn man einen Willigen hat, der seine Arme eine ganze Weile hochhalten kann, umso besser.

Die fertig gewickelte Wolle wird an vier Stellen abgebunden, damit sich nix verheddert.


Die ungefärbte Wolle wird in warmen Essigwasser für ein Stündchen eingeweicht. Das soll die Wolle aufrauhen und aufnahmefähig für die Farbe machen.

Anschließend gut auswringen  und in eine mit Frischhaltefolie ausgekleidete Form legen.
JETZT UNBEDINGT HANDSCHUHE ANZIEHEN !!!

Die Ostereierfarbe nach Anleitung mit warmen Wasser und Essig anrühren. Nun löffelweise auf die Wolle geben und mit dem Löffel oder Fingern "einmassieren"

Nun die fertig eingefärbte Wolle gut in die Folie einpacken. Auf einen mikrowellentauglichen Teller geben und mehrmals mit einem Messer einstechen.
Für 3 Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle geben.
Dann einmal wenden und sich die Finger dabei nicht verbrennen!
Nochmaliges Einstechen nicht vergessen!


So sieht die Wolle jetzt aus. Das ganze im Spülbecken gut auswaschen, bis nur noch klares Wasser rauskommt.


Die Wolle muss jetzt gut trocknen, bevor man sie weiterverarbeiten kann . . .

. . . als Osternest . .

. . . oder zum Stricken zum Knäuel gewickelt . . .

Zum Sockenstricken hab ich bei diesem schönen Wetter erst einmal keine Lust, aber das Jahr ist ja  noch lang.
Die nächste  Färbewolle ist schon gekauft und ich habe mir auch einen Vorrat an Ostereierfarbe angelegt . . .

Weil die Wolle FÜR MICH gefärbt ist, ist das ein Beitrag für RUMS.
Außerdem kann ich einen weiteren Haken in meiner Liste machen.
Und nun noch hopp-hopp zur Revival-Link-Party!

Liebe Grüße
Ina

Kommentare:

  1. Wie genial ist die Idee denn :D Da wäre ich nie drauf gekommen - aber du bist hier ja auch (zusammen mit Gusta) meine Strickexpertin :D Das merke ich mir mal ;) Geht ja sicher auch fürs Häkeln und Knooken :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist ja nicht neu und nicht von mir. :O)
      Sie steht ja auf meiner 22-Dinge-Liste, aber ich wollte warten, bis die Farbe zu ganz normalen Preisen im Handel ist...
      Ich hätte nie gedacht, dass es soo gut färbt und kräftig ist.

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  2. kannte ich auch noch nicht und wirklich genial, danke für's ausführliche zeigen :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön und gern geschehen!
      Habe extra mitgeknippst, weil ich mich oft auch frage, wie etwas genau funktioniert.

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  3. eine tolle Idee danke fürs zeigen
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das Ergebnis ist ja soo toll!.
    Ich hätte nie gedacht, dass das mit Eierfarben geht.
    Traumhafte Ergebnisse.
    Das muss ich mir merken!
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch nie gedacht, dass die Farben soo intensiv rüberkommen.
      Aber Achtung! Nicht nachmachen- macht süchtig!!! ;O)

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  5. Toll, dass du so schön mitgeknipst hast! :-) Ich hab' mich schon öfter gefragt, wie das funktioniert mit der handgefärbten Wolle. Sehr spannend und fantastische Ergebnisse. Ich liebe solche Experimente, und wenn sie dann so toll gelingen, ist das genial. Begeisterte Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt sicher noch andere Methoden, um Wolle zu färben, aber ich fand diese Idee schon immer spannend.
      Man kann auch im Backofen fixieren, aber die Bing ist schneller und da brennt garantiert nix an.

      Du müsstest mal meinen Farbvorrat sehen...
      Am besten ist ja immer die Überraschung, wie die Farbe dann "in echt" aussieht!

      Liebe Grüße
      Ina, die auch immer noch ganz begeistert ist!

      Löschen
  6. wunderschöne Wolle hast du dir da gefärbt. Ich mag nur das Wickeln nicht... hab ich schon zu Omas Zeiten nicht gemocht. Da musste ich nämlich stundenlang die Arme hochhalten *seufz* Auf die Idee mit dem Stuhl bin ich dann gestern auch gekommen ;)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch das "umdenStuhlwickeln" geth mächtig in die Arme / den Rücken, vor allem, wenn es sich um 100g-Knäule handelt.
      Aber das Durchhalten hat sich gelohnt!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  7. Echt, Ina?

    Mit Ostereierfarbe? Das hätte ich ja jetzt nie im Leben gedacht, dass die auch für Wolle taugt.

    Sieht aber wirklich ganz toll aus, auch als Osternest und dabei kommen bestimmt geniale Socken raus!

    Danke fürs Zeigen! :-)
    Nachmachen werde ich es aber eher nicht (ausnahmsweise bin ich mal kein Lemming), aber auch nur weil ich keine Socken stricken kann (die dünnen Nadeln und ich? No chance!). ;-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In e-hecht!

      Man kann mit Ostereierfarbe auch Finger, Arbeitsplatte und Küchenschürze dauerhaft färben! ;O)

      Auf die Socken bin ich auch gespannt und auch für die Decke wird etwas "abfallen".

      Du kannst doch auch dickere Wolle (z.B. zum Häkeln) färben, musst nur nach der Zusammensetzung gucken. Bei mir war zufällig Sockenwolle im Haus.
      Doch Lemming?

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  8. Man lern echt nie aus! Funktioniert die Eiermalfarbe denn dann auch fürs Stoffefärben? Weißt Du das?
    Deine Osternester sehen auf jeden Fall sehr hübsch aus! Und dann auch noch die passenden Eier darin, wunderschön!

    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bringst mich da auf Ideen!!!

      Hab aber gerade noch mal nachgelesen: Auf Baumwolle funzt es leider nicht. :O(

      Mittlerweile sind die Nester ja zu Knäulen gewickelt, es hat nur so schön gepasst...

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  9. Liebe Ina,
    eine super Idee, ich hab noch weiße Sockenwolle hier,
    die ich noch nicht verstrickt habe,
    weil ich weiß einfach nicht so mag.
    Das mache ich auf jeden Fall nach
    und ich habe sogar so ein Drehkreuz
    (noch von meiner Mama), weil früher fast alle Wolle
    auf Strängen war. Das geht bestimmt auch umgekehrt.
    Vielen Dank für´s zeigen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine weiße Wolle war in einem Mischpaket mit drinnen. Ich hätte sonst niemals weiße Wolle zum Stricken gekauft.

      Da bin ich ja mal auf Deine Färbeergebnisse gespannt, die wirst Du uns ja dann hoffentlich auch zeigen!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  10. Du bist ja... Kreativ verrückt :D
    Auf was für Ideen du kommst!!! Ich muss ehrlich gestehen da wäre ich zu faul zu... Hihi
    Aber ein richtig tolles Ergebnis hast du da aufgeknäuelt!! Bin gespannt wie die Wolle verstrickt aussieht!!! :)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist doch nicht von mir!
      Aber ich hab sie gerne ausprobiert!!! :O)

      Zu faul war ich fast zum Wollewickeln, alles andere hat Spaß gemacht.

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  11. meine liebe Ina,
    sehe mich staunend ...
    WoW! wie genial ist das denn bitte??? :o)
    so tolle Farben hast du daraus bekommen ♥
    ist die Wolle jetzt irgendwie ... rauh oder kratzig durch den Essig?
    begeisterte Grüße
    deine Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wolle war schon rauh, aber ich hab sie zum Schluss von Hand mit Feinwaschmittel gewaschen und jetzt ist alles tippitoppi! :O)

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
    2. tippitoppi - supisupi!
      schlaf gut :o*

      Löschen
  12. Ich fehlen die Worte...gesehen hab ich die Methode schon...aber dass sie solch irre Farben zaubert...einfach unglaublich klasse!
    Ich glaub ich färb auch mal...ganz ♥lichen Dank fürs Zeigen! Tolle Bilder!
    Gibt es schon Erfahrungen, ob die Farbe *waschecht* ist ?
    Ich muss unbedingt Eierfarbe auf meinen Einkaufszettel schreiben...und Essig....und überhaupt.
    Neugierige Grüßlis
    Gabi
    http://stich-schlinge.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe ist "echt".
      In der Mikrowelle wird die Wolle praktisch gekocht.
      Es kommt beim ersten Ausspülen nur noch ganz wenig Farbe heraus.

      Ich war von der Farbintensität auch sehr überrascht! :O)

      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  13. Das ist ja eine Wahnsinnsidee! Da wär ich ja nie drauf gekommen, dass man Ostereierfarbe so toll zweckentfremden kann!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück gibt es das www., das bringt Dich auf die aberwitzigsten Ideen.
      Dummerweise hab ich erst die Wolle gefärbt und dann erst die Eier.
      Ist nämlich auch eine prima Resteverwertung, das Wollefärben.

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  14. Eine tolle Idee und so günstig, ich muss los Ostereierfarbe kaufen, haha. Probier ich mal aus.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß dabei und zeig uns die Ergebnisse!!!

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  15. Oh, das muss ich mir merken.
    Super!!! :)
    Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  16. Eine supertolle Idee und die Wolle sieht toll aus.
    Bin dann auch auf die Arbeiten gespannt..
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon gespannt!!
      Aber im Moment sind so viele andere Dinge erst mal wichtiger...

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen