Creativa 2015

14 Kommentare
Drei Tage Zeit, um eine Messe zu erkunden.
Das müsste doch reichen, oder?



Das dachte ich, bevor wir zur Creativa fuhren.
Und wurde komplett überrollt von dem wahnsinnigen Angebot, was mich dort erwartete!

In sechs Hallen warteten unwahrscheinlich vielfältige Angebote darauf bestaunt, ausprobiert und gekauft zu werden.
Es gab nichts, was es nicht gab!
Stell dir irgendeine Kreatividee vor- du findest sie garantiert auf der Messe wieder!
Und kannst sie dort sogar ausprobieren:




Es gab natürlich ganz viel Stoffe und andere Dinge, die man zum Nähen braucht, da hab ich größtenteils nur geschaut.
Besonders gut gefallen mir immer solche Dekogeschichten, aber davon habe ich zu Hause schon zuviel, sagt mein Mann.
Darum also auch nur gucken und träumen.

Ganz toll fand ich alles, was mit Wolle und Filzen zu tun hat.




Beinah hätte es auch geklappt mit meinem Wunsch einmal zu spinnen, also in echt.
Aber dazu braucht es Erfahrung und Zeit.
Vielleicht ein anderes Mal.


"Mein" Thema, den Plotter habe ich auf dieser riesigen Messe leider zu wenig vertreten gefunden, da hätte ich mir ein größeres Angebot gewünscht.


Dafür habe ich aber eine andere Leidenschaft entdeckt:
Stempel!
Davon gab es irre viele Stände mit so vielfältigen Möglichkeiten, dass es schwierig war, den Überblick zu behalten.
Das würde ich mir vielleicht für die nächste Creativa wünschen, dass die Stände nicht so "wild" durcheinander, sondern thematisch geordnet aufgebaut werden.
Es war wirklich schwer Preise zu vergleichen und manche Stände dann wiederzufinden.

Noch ein paar Impressionen...


















Ein beliebter Bloggertreffpunkt:


Was mich an den drei Tagen Dortmund aber noch viel mehr reizte und freute, war die Gelegenheit liebgewonnene Bloggerfreunde wiederzutreffen und noch "unbekannte" Bloggerfreunde kennenzulernen!

So habe ich schon auf der Zugfahrt dem Wiedersehen mit Katharina, Sabine, Ines und Tini entgegengefiebert, per Whatsapp den genauen Zeitpunkt klargemacht und auf dem Bahnhof war es dann soweit.
Welche Wiedersehensfreude!!!
Auf der Messe dann Ausschau gehalten nach Marlies' orangem Rucksack und dabei auch Steffi wiedergefunden. :O))

 Mit Sabine habe ich am "Rad gedreht"
 
und mit Tini die Nächte durchgequatscht.


Schon auf der Messe trafen wir zufällig liebe Bloggerinnen.
Am Freitag abend gab es dann ein geplantes lustig buntes Bloggertreffen von so vielen Bloggerinnen, dass ich die Übersicht schon verloren habe.
Vielleicht mögt ihr bei Katharinas Linkparty der Creativa vorbeischauen, wer alles dabei war?
Der Abend war jedenfalls rundum gelungen, die mürrische Bedienung hat uns den Spaß nicht verdorben.
Leider war es viel zu wenig Zeit, um sich mit allen ausführlich zu unterhalten, aber die Gespräche waren so vertraut, wie es nur unter Freunden oder eben Bloggern (was sich ja bekanntlich nicht ausschließt) möglich ist.
Dankeschön ihr Lieben für diesen tollen Abend!

Auch am Samstag trafen sich der Hühnerstall und andere Bloggerinnen zusammen, um gemeinsam über das Bloggen, das Nähen und Kreativsein zu fachsimpeln.
Mitgebrachte Taschen wurden ausgiebig begutachtet und gebührend bewundert und eine Idee zum nächsten gemeinsamen Zusammentreffen wurde ausgeheckt.
Darauf freue ich mich schon soooo sehr! :O)))))

Leider gingen diese drei tollen Tage viel zu schnell vorbei.
Wer hat denn da schon an der Uhr gedreht???
Die Zeitumstellung war doch erst an diesem Wochenende???

Es war so schön!
So ist es ja bekanntlich immer mit lang entgegengefieberten Ereignissen.
Schwupp - schon vorbei!
Schade!

Achso, meine bescheidene Ausbeute wollte ich euch nicht vorenthalten:
Jetzt geh ich mal noch ein bisschen mit meinem neuen Spielzeug spielen und hoffe euch bald Ergebnisse zeigen zu können...

Liebe Grüße
Ina







RUMS ☆8 und Superfreutag!!!

15 Kommentare
Heute ist (Vor)freutag!!!

Unser Familienkranker hat alles erst einmal gut überstanden und ist wieder zu Hause!

Und deswegen kann ich frohgemut mitrumsen.
Was ein weiterer Freugrund ist, denn ich rumse mit meiner Tasche für die Creativa!
Die ist geradeso noch fertig geworden und nun kann ich endlich Koffer packen...

Bei Marlies  und Christiane habe ich diesen Taschenschnitt gesehen und gleich gedacht: Perfekt für Creativa und Unmengen Einkäufe!

Die Stöffchen sind Schätze, die ich beim Bloggertreffen in München gekauft habe, einfach nur, weil sie so wunderhübsch sind.
Lange habe ich sie gestreichelt und mich nicht getraut, sie anzuschneiden.
Für  mein Kartentäschchen habe ich schon eine Klitzekleinigkeit geopfert.
Aber nun hatte ich das perfekte Projekt dafür gefunden.
Und ich liebe diese Stoffkombination!!!



Leider habe ich keine Sonnenfotos, auch wenn diese uns in den letzten Tagen verwöhnt hat.
Den die Tasche ist wirklich erst auf den allerletzten (Auslöser)drücker fertig geworden.

Aber ich habe trotzdem ganz viele gemacht, die will ich euch heute zeigen:



Wer den Schnitt kennt, wird sich vielleicht wundern, ob ich mehr Vordertaschen eingebaut habe.
Habe ich nicht.
Ich habe nur die Schnittteile noch einmal geteilt und eine zusätzliche Paspel eingearbeitet, weil mir die Optik so gut gefällt.
Und schließlich wollte ich ja alle Stöffchen unterbringen und in Szene setzen!

Zwei meiner Fimoknöpfe haben auch einen Platz gefunden und sie passen farblich haargenau!



Die Rückseite habe ich mit Vlies gefüttert und sternenmäßig abgesteppt.

Das Farbverlaufsgarn kann man hier leider nicht so gut erkennen.
Die Träger habe ich nicht direkt angenäht, sondern an zusätzlichen Schlaufen.
In den Trägern verstecken sich Autogurte, die ich beidseitig mit dickem Vlies gefüttert habe.
Ich bin schon gespannt auf den hoffentlichen Tragekomfort!


Verschlossen wird das ganze mit Reißverschluss und Magnetverschlussknopf in der Mitte.
Noch einen kleinen Blick hinein:
Den Flaschenhalter hab ich hinbekommen!
Danke Marlies!
Dann gibt es noch zwei Innentaschen und jetzt habt ihr alle Fotos gesehen.

Ne, eins hab ich noch:
Sagte ich schon, dass ich diese Stoffkombination liebe?!  ;O)
Wer genau hingeschaut hat, hat vielleicht das supersüße Häkelherz entdeckt, das am Reißverschluss baumelt.
Das passt nicht nur super optisch dazu, sondern auch noch aus einem anderen Grund:
Das hab ich nämlich beim letzten Bloggertreffen von Marlies geschenkt bekommen!
Und nun begleitet es mich zum nächsten!
Womit ich die Kurve zum Freutag wieder gekriegt habe...
*schwitz*
ICH FREU MICH WIE BLÖD AUF EUCH!!!
ZÄHLE SCHON DIE STUNDEN!!!
*dummdideldeising*
Liebe Grüße
Ina













Verlinkt bei:
Rums
Sternenliebe
Cord, Cord, Cord
Taschen und Täschchen
Freutag

12 Kommentare
In den nächsten Tagen (und vielleicht auch Wochen) wird und bleibt es hier ruhig.
Wir haben einen Familienkranken und der geht jetzt vor.
Vielleicht hat der ein oder andere auf Instagram gelesen, was passiert ist und es ist nun doch schlimmer, als anfangs gehofft.
Ich lese trotzdem gern und oft bei euch, auch um mich abzulenken.
Aber bitte seid nicht böse, wenn ich nicht kommentiere, dafür fehlt mir im Moment die Zeit und der Kopf.
Ich möchte mich ganz lieb bei euch für die vielen guten Wünsche bedanken, bitte drückt weiter eure Daumen!
Ich hoffe, euch ganz bald wieder positive Dinge berichten zu können.

Liebe Grüße
Ina

RUMS ☆7

32 Kommentare
Nach erfolgreichem Stoffmarktbesuch am letzten Wochenende stand einer neuen Frau Madita nichts mehr im Weg!
Und weil dieser Schnitt so schön schnell zu nähen ist, kann ich sie euch heute schon zeigen.


Diese Stoffkombination  schwirrte schon eine Weile in meinem Kopf herum.
Genauer gesagt, seit ich mir mein Dreieckstuch genäht habe.
Ich liebe diesen maritimen Style!


Dieses Mal habe ich ein rote Paspel eingearbeitet.

 Am Ausschnitt habe ich passende Knöpfe angenäht.

Und ich habe bei diesem Shirt auch kein Bündchen angenäht, sondern das gesamte Teil kürzer zugeschnitten und unten roten Jersey angesetzt.

Diesen habe ich hinten länger zugeschnitten und "frei Schnauze" abgerundet.

Beim Umnähen habe ich dunkelblaues und weißes Nähgarn genommen.

Gefällt mir viel besser, als die erste Frau Madita!

Liebe Grüße
Ina

Verlinkt bei RUMS 





Creadienstag ☆7

11 Kommentare
Meine Tochter Nummer zwei gestern so beim Pancakebacken:
"Hast du eigentlich meine Schürze schon verbloggt?"
Nö.
Hab ich nicht!

Lange vor Weihnachten hat sich meine Tochter in einen Stoff verliebt.
Lieblingsfarbe und dann noch süße Muffins drauf.
"Kannst du mir davon eine Schürze nähen?!"
Wir haben also ausreichend Stoff mitgenommen und er wanderte auf meinen Nähberg.
Und immer weiter runter...
Rechtzeitig vor Weihnachten fiel mir mein Vorhaben wieder ein und mit dem passenden Schrägband war die Schürze auch schnell genäht.

Und an Weihnachten war die Überraschung gelungen, denn Tochter Nummer zwei konnte sich schon gar nicht mehr erinnern!
Da sie gerne kocht und backt ist die Schürze oft im Einsatz und ist ein erstes Teil für die (hoffentlich noch ferne) zukünftige Wohnung.




Vorne gibt es eine zweigeteilte Tasche

Ein bisschen Spitze ist auch dabei



Liebe Grüße
Ina

Verlinkt bei:
Creadienstag
Meertjes Stuff