HoT! ☆7

12 Kommentare
Als Katharina aka greenfietsen zum Probenähen rief, war ich gleich begeistert!
Immerhin schaute das zu nähende Kissen genauso aus, wie der gewünschte Quilt für Tochter Nummer 2.
Da könnte ich doch gleich mal üben und den einen oder anderen Tipp aufschnappen!
Und meine Tochter bekommt einen Überbrücker bis zum fertigen Quilt!

Ganz schnell ist das Kissen genäht.
Am längsten dauert noch das genaue Zuschneiden, wer gerne mit dem Rollschneider zuschneidet, kann da bestimmt Zeit sparen.
Ich nehme lieber die gute alte Schere.
Und dann muss man sich für eine Anordnung entscheiden.

Ich habe das Vorderteil auf ein Stück Fleece gequiltet, dafür habe ich Sprühkleber verwendet. Die doppelte Quiltnaht habe ich mit einer Zwillingsnadel genäht. Für ein Kissen geht das super!
Leider funktioniert das für eine Decke nicht, weil man da ja die Rückseite sieht.

So, genug erzählt, jetzt kommen Bilder:


Die Rückseite besteht aus dem jeansähnlichen Stoff vom letzten Stoffmarktbesuch.


Der verdeckte Reißverschluss ist genial! Den näh ich jetzt öfter!!!



Label ist auch drauf ;O)


So ganz genau hab ich die Ecken nicht immer aufeinandergetroffen, aber beim fertigen Kissen stört es mich nicht mehr so sehr, wie während des Nähens.





Meiner Tochter gefällt das neue Kissen auch sehr und jetzt freut sie sich noch mehr auf den Quilt...




So, wer jetzt Lust bekommen hat, sich auch so ein tolles Kissen zu nähen,
ab sofort gibt es bei Katharina das E-book 
zu kaufen!

Das E-book ist super geschrieben, es bleiben keine Fragen offen!

Viel Spaß beim Nähen!

Liebe Grüße
Ina
Verlinkt bei:
Handmade on tuesday
Outnow
Dienstagsdinge
Kissenparty 2015