Blusenshirt Webware ärmellos

Genauso wie die Girlfriend in kurz ist mir diese Bluse dazwischengerutscht beim Nähen.
Nachdem ich bei Lee diese Bluse gesehen habe, hab ich mir gleich den Schnitt geordert.
Auch passenden Stoff hatte ich da und hab gleich losgelegt.

Mittendrin hatte ich dann aber mehr Lust auf eine ärmellose Bluse.
Und so hat es diese zuerst unter der Nähmaschine hervor geschafft und die andere fristet ein UFO-Dasein.


Ein wenig musste ich am Schnitt herumbasteln, weil er ja für Ärmel gemacht ist.
Aber ich habe geschaut, wie es an einer Kaufbluse gelöst ist und habe mich daran orientiert.



Außerdem wollte ich keine Knöpfe und da habe ich mit einem Beleg gearbeitet.
In der Spitze des Ausschnittes hat es sich blöd gezogen, obwohl ich die Nahtzugabe weit eingeschnitten habe. Mehr habe ich mich nicht getraut. So habe ich einfach ein Stoffstück daraufgesetzt.


 Die Passe vorne und hinten habe ich mit der Ovi eingekräuselt, das ging prima! 



Ich hab die Bluse zu groß zugeschnitten. Da ich immer nicht weiß, wie die Passform ist und wegschneiden leichter ist als dazuschneiden, mache ich das meistens bei neuen Schnitten.

Der dünne Stoff ist so schön luftig, dass es nicht stört.
So habe ich nichts mehr weggenommen, sondern das Vorderteil unten begradigt und ein Gummi eingenäht.
Jetzt hoffe ich auf Sonnenschein, damit ich meine neue Bluse auch viel tragen kann!

Liebe Grüße
Ina
Verlinkt bei:
Handmade on Tuesday
Dienstagsdinge
Creadienstag


Kommentare:

  1. Die ist super geworden!!! Ich liebe Kreativität und Experimente und finde es toll wenn jeder was neues aus dem Schnitt macht. Deinen Ausschnitt finde ich toll, gerade mit dem kleinen Flicken. Und ohne Ärmel ist es ein super toller Sommerschnitt! Die Sonne soll ja heute auch kommen ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen