Softshellmantel Hamburg / Tutorial Nahtverstecker

Schon lange wünsche ich mir einen Softshellmantel!
Ich weiß es sehr zu schätzen, wenn ich rundum schön warm eingepackt bin.
Erst habe ich überlegt, ob ich den bewährten Schnitt Malova verwende.
Aber dann dachte ich, es ist Zeit, etwas Neues auszuprobieren!

Ich machte mich auf Schnittmustersuche und landete bei "Hamburg" von Pech & Schwefel.
Beim Softshell entschied ich mich für einen wunderschön blaumelierten.
 Ich habe meine normale Konfektionsgröße genäht und nur um die Hüfte etwas zugegeben, weil die angegebenen Maße nicht übereinstimmten.
Auch die Ärmel habe ich laut Anleitung verlängert, weil der Schnitt für Körpergröße 165-170cm vorgesehen ist.
Die zugegebenen Zentimeter habe ich am Ende wieder abschneiden müssen, aber lieber abschneiden, als dranschneiden, oder? 
 
Die erste Herausforderung für mich waren die Eingrifftaschen.
Sie liegen zwar für mich besser, nämlich tiefer, als bei der Malova, aber beim nächsten Mal würde ich für die Taschen ein anderes, dünneres Material verwenden.

Gut versteckt, oder?

Die Nähte habe ich nach dem Zusammennähen von innen auseinandergebügelt und rechts und links der Naht abgesteppt.


Den Reißverschluss habe ich, anders als im Schnittmuster vorgegeben, über die volle Länge eingenäht.
Das gefällt mir optisch einfach besser, als mit den zwei Zipfeln, die sonst entstehen.
Damit ich trotzdem genug Beinfreiheit habe, habe ich einen Zweiwegereißverschluss eingenäht.


Zu dem Reißverschluss muss ich euch noch etwas erzählen:
Ich habe jetzt schon zum dritten Mal bei Tokokurzwaren meinen Reißverschluss gekauft.
Dort gibt es so einen tollen Kundenservice und ich bin auch von der Qualität sehr begeistert!
Schon zum zweiten Mal habe ich nach telefonischer Absprache eine Stoffprobe hingeschickt und den farbig passenden Reißverschluss ausgesucht bekommen.
Noch dazu gibt es die Reißverschlüsse in Zentimeterschritten.
Ich habe mit der Bestellung gewartet, bis ich den Mantel soweit genäht hatte, dass ich das genaue Maß nehmen konnte.
Also absolute Kaufempfehlung von mir!!!
Bedenkt nur bitte, den Untertritt entsprechend zu verlängern, das ist der einzige Fehler, der mir unterlaufen ist und ich hatte dann auch keine Lust mehr, dass noch einmal zu ändern.

Weil ich nicht wusste, wie straff ich das Gummiband im Rücken haben möchte, habe ich zuerst den ganzen Mantel fertig genäht und die Naht in Höhe des Tunnelzuges offen gelassen.
Erst ganz zum Schluss, mit geschlossenem Reißverschluss habe ich die perfekte Passform für mich gefunden und die Naht dann mit eingezogenem Gummi verschlossen.


Für die Bündchen an den Ärmeln und der Kapuze habe ich mir Ringelbündchen ausgesucht.


Auch den Untertritt würde ich beim nächsten Mal nur einseitig  aus Softshell nähen und die Rückseite aus Jersey. 
Da, wo der Untertritt zum Kinnschutz umgeklappt wird,  ist es doch sehr dick und steif.

So, jetzt möchte ich euch den fertigen Mantel endlich zeigen!



Nachdem ich es auf einem Reststück getestet hatte, habe ich den fertigen Mantel mit zwei zuckersüßen Plotterfreebies bebügelt.
Das ging so super, das hätte ich nie gedacht!
 Ich habe ganz normale Flexfolie benutzt.
Mein Bügeleisen hab ich auf zwei gestellt und für 20 Sekunden gepresst.
Hat sofort gehalten!


Diese Plotterdatei findet ihr bei Chrissibag


"Glaube, Liebe, Hoffnung" gibt es bei Wildfangbykatharina!
Ich find beide toll!

Ich wollte auch von innen einen schönen Mantel.
Und wenn dieser nicht gefüttert wird, ist das nicht ganz so einfach.
Als erstes habe ich die Belege innen aus Jersey gearbeitet.
 Dann haben mich die sichtbaren Nähte am Halsausschnitt und den Reißverschlüssen gestört.
Also habe ich überlegt, wie ich die am besten vestecken kann.
Und da kam mir das Quiltnähen zu Hilfe.
Ich habe einfach ein Binding um die Nähte gemacht!
Vielleicht möchte das ja jemand nachmachen und deshalb habe ich mal mitfotografiert:
Zuerst habe ich einen ausreichend langen Jerseystreifen in ca 5cm Breite zugeschnitten und auf 2,5cm mittig zusammengeklappt und in der Länge mit der Ovi versäubert.
Diesen habe ich innen über die vorhandene Naht gelegt und direkt neben der Ovinaht festgenäht.

 Bei der Halsausschnittnaht verschwinden die Enden zum Schluss in der Reißverschlussnaht.
Bei der Reißverschlussverblendung musst du die Enden nach innen, so dass du sie sehen kannst, einschlagen.



So sieht das von außen aus.
Und jetzt ist Handarbeit angesagt!

Halsausschnitt

Reißverschlussnaht






Der angenähte Streifen wird umgeklappt und am Halsausschnitt um die Naht herum und am Reißverschluss flach auf dem Stoff mit Blindstichen angenäht.

Die Reißverschlussnaht habe ich nur im Bereich der Beleges und der Taschen angenäht, das reicht vollkommen aus.
Den Halsauschnitt habe ich natürlich komplett eingefasst.

Zum Schluss gab es noch ein beplottetes Snappap-Label und einen Aufhänger aus Webband.


 Sagte ich schon, wie froh ich über meinen neuen Mantel bin?



Softshell und Bündchen: Der Stoffhandel
Reißverschluss: Tokokurzwaren
Snappap: Snaply

Liebe Grüße und Danke fürs Durchhalten!

Verlinkt bei:



Kommentare:

  1. Liebe Ina,
    ich bin hin und weg...dein Mantel ist super! Super Farbe, super Schnitt für dich, super genäht, einfach super!!! Kannst richtig stolz sein.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Hammer!!!
    Ich bin von Deinem Mantel total begeistert.
    Tolle Farbe und so akurat genäht, richtig schön :-)
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  3. der ist dir wirklich absolut gelungen - ganz ganz toll !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. Der Mantel ist wunderwunderschön geworden! Steht Dir hervorragend und ich freu mich, dass Du auf meiner Party dabei bist.
    Eine schöne Woche wünscht Dir
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ina!
    Ich war gerade so begeistert von Deinem Mantel, dass ich im Zug nicht darauf geachtet habe mich vorzudrängeln und jetzt stehen muss 😉
    Deine Version gefällt mir sehr gut, vor allem die Lösung mit den Nähten. Auch der längere Reißverschluss sieht super aus!
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ina,
    ich bin sprachlos! So ein wunderschöner Mantel und die ganzen Details... ich habe leider und im Moment noch weniger, keine richtige Ausdauer um ewig und eine Nacht an einem Teil zu arbeiten! Aber demnächst muss ich mir endlich einen Ruck geben, bald habe ich keine gescheite Klamotten mehr...hihi ;-) Danke für den Tipp zum verdecken der Naht, bzw. Reißverschluss!
    Liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein toller Mantel ! Den würde ich auch sofort anziehen.
    Und weil auch Herzen drauf sind, würde ich mich freuen, wenn du ihn auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Toll geworden, dein Mantel. Und vor allem die Innenverarbeitung ist der Hammer. Die Arbeit hat sich mehr als gelohnt. Nun hoffe ich trotzdem, dass du ihn in naher Zukunft nicht mehr so oft brauchst und erst im Herbst richtig auspacken kannst 😆😉.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Der Mantel ist wunderschön geworden. Genau so einen hätte ich auch gerne. Ich habe sogar schon einen passenden Softshell hier liegen.

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn! Der Mantel ist sowas von schön! Bei dem Schnittmuster Hamburg hat mich auch immer dieses offene Ende unten gestört, aber du hast das super gelöst! Und dann noch so viel Mühe innen mit den Nähten und die tolle Stoffwahl! Mist, jetzt will ich auch einen xD
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Klasse Mantel und toller Tipp!
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Superschöner Mantel! Und du hast so ordentlich gearbeitet. Echt toll! Da kann ich mir noch eine Scheibe abschneiden ;-)
    Viele Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ina, dein Mantel und du, ihr seht einfach großartig aus! Wirklich toll. An eine Jacke oder einen Mantel wollte ich mich auch schon länger mal wagen, aber bisher hab ich das immer aufgeschoben. Im Moment komme ich ja kaum für Kleinigkeiten zum Nähen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ina,

    Wunderschön! Die Arbeit hat sich sowas von gelohnt. Ich bin begeistert von deiner Umsetzung, denn mir gefällt bei dem Schnitt auch nicht, das unten so Zipfel hängen. Das hat mich bei vielen Beispielen etwas gestört. Also ganz ganz ganz toll gemacht. Die Farbe ist klasse, die Verarbeitung super und die Details hinreißend.
    Die Plotterfreebies sind auch ganz meins! Toll platziert wirken sie großartig. Besonders der Anker, hihi, überaschend was. ;-)

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  15. Der Mantel gefällt mir auch sehr gut und so prima genäht. Toll. Da macht Selbstgenähtes Freude! LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Wow Ina! Dein Mantel ist so schön und so perfekt genäht - ganz grosse Klasse - ich bin begeistert! Auch die Bilder mag ich sehr gern.
    Liebste Grüsslis
    Melli

    AntwortenLöschen
  17. Wahnsinn Ina, dein Mantel ist so toll geworden. Das mit dem längeren Reißverschluss kann ich sehr gut verstehen und der Zwei-Wege-Reißverschluss ist die perfekte Lösung. Aber *hust* auf die Idee, die Nähte innen zu verstecken, wäre ich ja nicht gekommen. Sieht klasse aus, aber du weißt ja von meiner Liebe zum Handnähen *kicher*. Die liebevollen Details machen deinen Mantel einzigartig und voll und ganz Ina. Viel Spaß damit :*. Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
  18. Dein Mantel ist Spitze , enfach klasse, den würde ich auch sofort anziehen,
    so schöne Details und du siehts auch ganz glücklcih darin aus ; )
    Viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  19. Liebe ina!
    Dein Mantel sieht einfach nur wunderschön aus!! Den würde ich ganz genau so tragen wollen!
    Liebe Grüße
    Bibi

    AntwortenLöschen
  20. Jetzt bin ich total geplättet von Deinem tollen Mantel, Ina! Der sieht einfach klasse aus!
    Ich bestelle meine RV's auch meist bei Toko! Aber ein Stoffmuster hab ich da noch nie hingeschickt! Danke für den tollen Hinweis!
    Ich freu mich riesig, dass mein Plotterfreebie Deinen schöne Mantel zieren darf! Supercool!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  21. eine tolle Jacke hast du dir gezaubert.......herzliche Glückwünsche dazu. Lg Bella

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Ina,
    ich bin total begeistert von deinem tollen Softshell-Mantel! So schöne liebevolle Details und so wunderbar präzise gearbeitet. Magst du deinen Beitrag bei meiner InsideOut-Linksammlung noch verlinken? Deine versäuberten Nähte sind wirklich ein Hingucker.
    Liebste Grüße und viel Freude an deinem neuen Mantel!
    Jana

    AntwortenLöschen
  23. Einfach Hammer dein Mantel. Ich bin vollkommen begeistert. Ich würde ja sagen wie aus dem Laden, aber so schöne gibbet nicht zu kaufen!
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  24. Ach, den Mantel könnte ich dir sofort klauen, liebe Ina. Genau mein Ding! Und welch tolle Details du wieder gezaubert hast. Er bleibt schlicht, mit kleinen Raffinessen. Wirklich wunderbar!!!
    Lg Astrid

    AntwortenLöschen
  25. Ganz wunderbar, innen und außen einfach perfekt. Vielen Dank für die ausführlichen Infos, das macht Lust aufs Nähen.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  26. Wow, wow, wow! Ich bin sowas von hingerissen von deinem genialen Mantel.
    Sehr schöne Details und so sauber verarbeitet. Hut ab!
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen