6Köpfe-12Blöcke Jahresquilt 2017

Wer mich bei Instagram kennt, hat vielleicht verfolgt, dass ich das Glück hatte, vier wunderschöne Wochen an der Ostsee zu verbringen.
Dort hatte ich nicht nur Zeit, die klare Luft und die See in all ihren Facetten zu genießen.
Ich durfte wertvolle Menschen kennenlernen, die meine Sicht auf die Dinge verändert haben.
Auch die vielen Stunden auf sich fokussiert haben mir so viel gegeben, sodass ich einfach nur glücklich bin, dass ich diese Erfahrung machen durfte.
Hoffentlich bringt mir die Reha auch dauerhaften gesundheitlichen Erfolg, wobei ich, was das angeht auch geerdet wurde.
Man muss schon dankbar sein, dass man "nur" einen kranken Rücken hat, ich habe so liebe Menschen um mich gehabt, die schon um ihr Leben kämpfen mussten.
Ich hoffe, dass wir uns gegenseitig so viel Halt geben konnten, dass wir lange davon zehren können.

Und so bin ich froh, dass ich einige selbstgenähte Dinge dabei hatte, und nun mit den Fotos bleibende Erinnerungen an diese wertvolle Zeit verbinde.
Heute möchte ich euch zuerst einmal meinen vollendeten Jahresquilt 2017 zeigen.
Kurz vor Beginn der Reha habe ich es noch geschafft zu quilten und das Binding anzunähen.
Das händische Vernähen des Bindings auf der Rückseite habe ich mir für Ahlbeck aufgehoben.
Darüber freue ich mich umso mehr, weil ich sowieso mit diesem Quilt viele schöne Erinnerungen aus 2017 verknüpfe und nun auch diese dazu zählen kann. 
Schon bevor ich ankam hatte ich ziemlich genaue Vorstellungen, wie und wo ich fotografieren wollte.
Aber jetzt wird es Zeit für Fotos:


Nachdem die ersten Layoutvorschläge der 6 Köpfe heraus waren, hatte ich mich eigentlich direkt entschieden und in Dortes Layout verliebt!
Als ich die fertigen Blöcke aber dann ausgelegt habe, war ich nicht mehr überzeugt.
Wenn ich vorher schon gewusst hätte, wo der Quiltalong mich hinführt, hätte ich wahrscheinlich mit einem einzigen Hintergrund gearbeitet.
Dazu war es aber zu spät und so habe ich so lange geschoben und getauscht, bis ich zufrieden war.

So hat der Quilt also nun zwei verschiedfarbige Seiten.
Das Batting besteht - für mich zum ersten Mal - aus einem reinen Baumwollvlies.
Auch für die Rückseite wollte ich gern  Baumwollfleece verwenden.
Die Suche hat sich etwas schwierig gestaltet, aber ich bin fündig geworden und die Farbe passt perfekt.


Als kleinen Brückenschlag zum Row by row-Jahresquilt 2018 habe ich das Januarmotiv auf der Rückseite verewigt.

Und ich fand es sehr passend, dass es sich erstens um ein Herz handelt und zweitens der Block von meiner liebsten Zauberelfe vorgestellt wurde! 
Den 2018-Quilt werde ich zwar auch mitnähen, aber nicht für mich.

Meine Fotoausbeute war so groß, dass ich euch heute ein paar mehr, als gewohnt zeige.
Aber ich konnte einfach nicht eines weglassen!










Und auch diese Outtakes möchte ich euch nicht vorenthalten:



Während ich diesen Post hier schreibe, sitze ich im Zug Richtung Heimat und mit jeder Minute und jedem Kilometer entferne ich mich mehr von meinem geliebten Meer und einen Teil meines Herzens habe ich definitiv dort gelassen.
Bei aller Freude über ein nahes Wiedersehen mit meinen Herzensmenschen trübt ein wenig Wehmut die Stimmung.
Also sichte ich meine unzähligen Fotos und träume mich an den Strand.
 Wie ist das bei euch?
Wer ist auch ein Meermensch und nur zu 100% glücklich, wenn er das Meer hat?
Ich zähle die Tage  bis zum Wiedersehen... 
Und lasse euch Mee(h)rbilder da!


















Liebe Grüße
Verlinkt bei:

Kommentare:

  1. Liebe Ina,

    vielen Dank das du uns auch mit genommen hast und für ein paar Minuten Seelebaumeln lassen. Denn das konnte ich sehr gut bei den tollen Bildern... ich hätte auch keins weglassen können. :) Dein Quilt sieht klasse aus und mir gefallen die zwei Hintergründe gerade weil es zwei sind.

    Habe eine schöne Woche und liebe Grüße sendet dir die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ina,

    was für tolle Fotos! Ein wunderschöner Quilt der für immer was besonderes bleiben wird weil er an so besondere Erinnerungen geknüpft ist.
    Was den nicht mehr so gut funktionierenden Körper angeht kann ich dich leider nicht richtig trösten. Meistens gibt es den Weg zu Normalität zurück nicht mehr. Aber zum Glück ist der Mensch ein Gewohnheitstier und lernt ziemlich schnell mit allem umzugehen. Und am Ende des Tages ist man einfach froh da zu sein.
    Fühl dich ganz fest gedrückt von einem Meermensch,
    Lee

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ina,

    der Jahresquilt sieht super aus, die Farben sind genau nach meinem Geschmack. Das Fotoshooting war stimmt lustig, bei Wind und Wetter am Strand. Ja das Meer, das fehlt mir auch sehr. Schon lange war ich nicht mehr dort, ich würde so gerne wieder einmal an einem Strand spazieren gehen. Vielen Dank für die schönen "Meer-Fotos".

    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ina,
    dein Quilt ist ein Traum! Ich mag die Farbe so gerne. Und noch so viel andere schöne Fotos. Da kriegt man direkt Fernweh. Mich erdet das Meer immer sehr, je rauer der Tag, desto besser. Als ob Wind und Wellen die Gedanken klären würden. Aber auch in den Bergen klappt das ganz gut. Obwohl ich da das Gefühl habe neue Energie zu bekommen. Meer oder Berge, Hauptsache Weite um mich herum und Luft zum Atmen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Dein Quilt ist wunderschön geworden und vielleicht ist deine Anordnung auch etwas für meine 12 Tildablöcke, die hier immer noch herumliegen und auf ihre Bestimmung warten.
    Und die Fotos von der See sind traumhaft und ich bekomme glatt Meerweh !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Dein Quilt ist wunderschön geworden. Fotografiert in der passensten Kulisse. Einfach nur perfekt.
    Hach, und das Meerweh hat schon wieder zugeschlagen. Ich drücke dir so die Daumen, dass du ganz viel mitnehmen und bewahren kannst.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ina,
    dein Quilt ist ein Traum! Und die Kulisse dazu führt ganz arg zu "Meerweh"...
    Tolle Farben - sowohl der Quilt, als auch die (passende!) Umgebung!
    LG
    Nanusch

    AntwortenLöschen
  8. Oh Ina,
    es ist sooooo wunderschön geworden!!! Auch mit den unterschiedlichen Hintergrundtönen und wie alles so miteinander wirkt! Aber auch die Fotos im Allgemein... *seufz* ♥
    Liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  9. Danke, dass du diese wundervollen Bilder mit uns teilst! Ich lebe in den Bergen und liebe und vermisse das Meer immer. Sobald ich am Meer bin, bin ich glücklich, zufrieden, angekommen - ganz komisch und doch so schön!
    Und wow - dein Quilt ist ja der Hammer - Respekt!
    Liebe Grüsslis
    Melli

    AntwortenLöschen