Kuori als Geschenk

Weihnachten ist ja schon ein paar Tage vorbei.
Dieses Täschchen habe ich aber schon viel länger verschenkt, aber noch nicht gezeigt.
Zeit wird es!

Gewünscht war ein kleines Portemonnaie aus Korkstoff.
Und da musste ich gleich an "Kuori" denken.
Gefiel mir sofort und wollte ich auch gern ausprobieren.

Hat auch gut geklappt, das Freebook ist gut geschrieben und alles hat gepasst.


Hinten habe ich ein Reißverschlussfach mit goldenem Reißverschluss eingenäht.


Den inneren Stoff habe ich schon mehrfach verwendet, das war eine Bettwäsche, die ich extra zum Nähen gekauft habe.


Auch der Druckknopf ist golden, leider habe ich zum kupferfarbenen Kunstleder kein passendes Zubehör, sonst hätte ich alles überein gemacht.
Aber so wurde es auch abgesegnet und war gut so.
Wie gesagt, dieses hier wurde verschenkt, vielleicht nähe ich mir auch noch mal eines.
 
Liebe Grüße
Verlinkt bei:

 
 
 


Kommentare:

  1. Ich mag Kuori. So ein schönes kleines Täschchen mit ganz viel Platz für Individualität. Tolles Geschenk ist es auch, habe es schon oft verschenkt. Und eins für mich brauche ich auch, so Richtung Sommer für meine Sommerbrille.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Oh ist das schön geworden. Das muss ich mir merken.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    AntwortenLöschen
  3. Oh das sieht klasse aus! Den Schnitt mus ich auch mal nähen! Toll mit dem Korkstoff! Danke für deine Inspiration!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Variante von Kuori. LG INgrid

    AntwortenLöschen
  5. Sieht so toll aus. Ich finde auch, dass alles perfekt passt.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht aber schön aus. Macht sich bestimmt auch gut als Handytäschchen.

    AntwortenLöschen
  7. Dein Kuori Täschchen ist total schön geworden. Ich mag dieses Täschchen sehr und habe auch schon mehrere genäht. Die sehen immer wieder anders aus, aber schön sind sie alle. Der Schnitt ist total klasse.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung
(https://immermalwasneues.blogspot.de/p/impressum.html)
und in der Datenschutzerklärung von Google.
(https://policies.google.com/privacy?hl=de)